Karlsruhes Biergärten: Alte Bank

In Nachbarschaft zum Pantheon Karlsruhes (Kirche St. Stephan) findet man im denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Landesbank, die Kneipe Alte Bank. Sie gehört mit dem Multikulti und dem Litfaß zur Haja GmbH & Co. KG und bietet wie alle diese Restaurants einfache Speisen zu einigermaßen günstigen Preisen.  Einigermaßen günstig bedeutet, dass die Gerichte nicht viel kosten, aber der Gast auch nicht viel bekommt. Ungeachtet dieser Erkenntnisse wollten wir jedoch das Biergartenflair vor der Alten Bank testen und uns ein Bild von Service, Speis & Trank und natürlich dem Biergartenflair machen.

Es war nicht einfach die beiden zuletzt genannten Punkte zu testen, denn der Service war leider alles andere als anwesend. Wir warteten auf die Getränke, auf die Speisekarte (erst auf Nachfrage), auf die Speisen und wieder auf die Getränke. Die Speisen waren dann eher mittelmäßig. Billige Oliven mit dickflüssiger, undefinierbarer Marinade, dazu ein paar Scheiben bleiches Baguette. Jeder Franzose würde mich für die Verwendung des Begriffs Baguette an dieser eigentlich schon steinigen. Zu den anderen Gerichten kann ich geschmacklich nichts sagen, aber sie sahen zumindest besser aus. Wie der Wertungsübersicht in der Diashow zu entnehmen, ist zu den bezahlten Preisen das Essen der größte Kritikpunkt an diesem Biergarten.

Biergarten ist das Stichwort für den herausragenden, positiven Aspekt der Alten Bank. Das Ambiente bietet tatsächlich richtiges Biergartengefühl. Schotterboden, große schattenspendende Bäume, Holzstühle und umgeben von einem schönen belebten, aber autoarmen Platz. Ohne das Ambiente wäre die Alte Bank untergegangen. So reicht es aber zu einem soliden 2. Platz unter dem bisher getesteten Biergärten.

  1. Kühler Krug                                     4,7 Bierkrüge
  2. Alte Bank                                         4,4 Bierkrüge
  3. Vogelbräu                                        3,9 Bierkrüge

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements