GG Merlottopf (inkl. Veggieedition)

Kochen ist auch immer ein Stück Kreativität, Kombinationsgabe und Erfindergeist. Da es aber schwierig ist immer völlig neue Rezepte zu erfinden, ist die stetige Weiterentwicklung und Variation bekannter Gerichte ein Feld auf dem jeder Herdjünger sich beweisen kann.

Die Grundlage für unser neustes Gericht fanden wir bei Fleischtöpfen wie Gulasch und dem Chilli con Carne. Im Zentrum des Rezepts steht jedoch nicht das Fleisch. Wir bauten unsere „Erfindung“ auf den verwendeten Rotwein auf, einen Merlot und passten die restlichen Zutaten daran an. Die Rebsorte Merlot stammt aus Frankreich. Neben Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot und Malbec ist sie eine der Rebsorten, die für die berühmten Bordeauxweine zulässig sind. Ihre ausgeprägte Kräuteraromatik mit Anklängen von grüner Paprika ist typisch für Merlotweine. Für unser Gericht wollen wir diese Ausprägung weiter unterstreichen und mit den Zutaten verbinden. Offensichtlich tun wir dies mit grüner Paprika und etwas subtiler durch Mais und Zwiebeln, deren leichte Süße die Bitternoten der Paprika und die Säure im Wein ausgleichen. Thymian harmoniert immer prächtig mit trockenen Rotweinen und die Schärfe einer guten Ladung Pfeffer sorgt für einen kräftigen Ausdruck, den wir auch im Wein finden. Für die Substanz sorgt letztlich Rinderhackfleisch oder Sojaschnetzel (Alnatura oder dm, 1,99€).

Unser Merlot stammt aus Württemberg von den Heuchelberg Weingärtner Schwaigern. Wer mehr zum Wein erfahren möchte kann unser kürzlich veröffentlichtes Video anschauen.

(Rezept für 2 Portionen)

Advertisements